Deklinationen
Latein - A- und O-Deklination
04.08.2011 - 20:23

A-Deklination



KasusSingularPlural
Nominativflamm-aflamm-ae
Genitivflamm-aeflamm-arum
Dativflamm-aeflamm-is
Akkusativflamm-amflamm-as
Ablativflamm-aflamm-is


Anmerkungen: Alle Substantive der A-Deklination sind Feminina (weiblich). Ausnahme bilden Substantive, die dem natürlichen Geschlecht nach maskulin sind. Beispiele:
  • poeta - Dichter
  • nauta - Seemann
  • agricola - Bauer
  • incola - Einwohner

Um dea (die Göttin) und filia (die Tochter) in Verbindung mit deus (Gott) und filius (Sohn) im gleichlautenden Dativ und Ablativ Plural unterscheiden zu können, wird deren alte Endung -abus benutzt:

deis et deabus gratiam agere - Den Göttern und Göttinnen danken
de filiis et filiabus referre - über Söhne und Töchter berichten



O-Deklination



Maskulina:

KasusSingularPlural
Nominativpopul-uspopul-i
Genitivpopul-ipopul-orum
Dativpopul-opopul-is
Akkusativpopul-umpopul-os
Ablativpopul-opopul-is
Neutra:

KasusSingularPlural
Nominativtempl-umtempl-a
Genitivtempl-itempl-orum
Dativtempl-otempl-is
Akkusativtempl-umtempl-a
Ablativtempl-otempl-is


Anmerkungen: Die Substantive der O-Deklination auf -us sind in der Regel Maskulina, die auf -um Neutra.
Feminina sind Städte und Inseln auf -us, die auch im Griechischen feminin sind.
Auch humus (der Erdboden) ist weiblich (Gaia, die Göttin der Erde, ist eine Frau) sowie jegliche Baumarten.

Virus (das Gift) und vulgus (der Pöbel) werden wie die Maskulina der O-Deklination dekliniert, sind aber Neutra.




Adjektive der A- und O-Deklination



Wie die Substantive dieser Deklination dekliniert werden, so werden auch die Adjektive gebildet:

Singular
Plural
KasusMask.Fem.Neutr.Mask.Fem.Neutr.
Nominativmal-usmal-amal-ummal-imal-aemal-a
Genitivmal-imal-aemal-imal-orummal-arummal-orum
Dativmal-omal-aemal-omal-ismal-ismal-is
Akkusativmal-ummal-ammal-ummal-osmal-asmal-a
Ablativmal-omal-amal-omal-ismal-ismal-is


Bei Adjektiven der A- und O-Deklination, die im Genitivstamm auf einen Konsonanten enden, wird das Adverb in der Regel auf -e gebildet: mal-e
Die, die auf einen Vokal enden, bilden das Adverb auf -o: perpetu-o. Natürlich gibt es wie immer auch Ausnahmen wie: cito, subito, raro, sero, merito, tuto, multum, paulum und weitere.



Imperator


gedruckt am 20.03.2019 - 04:03
http://www.latein-imperium.de/include.php?path=content&contentid=10